Betriebliches Mobilitätsmanagement

Mobilität und Erreichbarkeit sind Grundvoraussetzungen für das Funktionieren Ihres Unternehmens. Denn nur, wenn Ihr Standort sicher, zuverlässig und kostengünstig zu erreichen ist, haben Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Kopf frei für gute Leistungen. Nur mit einem effizienten Fuhrpark können Dienstwege und Dienstreisen wirtschaftlich abgewickelt werden. Und Ihre Kundinnen und Kunden werden Sie lieber besuchen, wenn Sie schnell und einfach zu erreichen sind.

Grundidee des betrieblichen Mobilitätsmanagements ist es, Maßnahmen aus den Bereichen Infrastruktur und Verkehrsangebot, Service, Information und Kommunikation in einem individuellen Mobilitätskonzept zu kombinieren und so die gesamte unternehmensbezogene Mobilität möglichst effizient abzuwickeln.

Betriebliches Mobilitätsmanagement ist ein in der Praxis etabliertes Konzept, das seine Wirksamkeit in zahlreichen Unternehmen und Behörden bewiesen hat. Profitieren auch Sie von den zahlreichen Vorteilen des Betrieblichen Mobilitätsmanagements!

 

Überblick zu zentralen Maßnahmen

 

ÖPNV-Förderung

  • Einführung eines RMV-Jobtickets
  • Bezuschussung von ÖPNV-Fahrkarten
  • Abfahrtsmonitore mit hinterlegten Echtzeitdaten zu ÖPNV-Abfahrten

 

Radverkehrsförderung

  • Verbesserung von Radverkehrsanlagen
  • Teilnahme an Aktionen wie „Mit dem Rad zur Arbeit“ / „Stadtradeln“

 

Effiziente Pkw-Nutzung

  • Schulungen zur effizienten Pkw-Nutzung
  • Einführung von unternehmensinternen Fahrgemeinschaftsplattformen in Verbindung mit speziellen Fahrgemeinschaftsparkplätzen

 

Information und Kommunikation

  • Anreise- und Mobilitätsinformationen im Internet/Intranet/Briefpapier
  • Aktionstage zur Mobilität (Rad, Fahrgemeinschaften, ÖPNV-Infos, allgemeine Mobilität)
  • Informationspakete Mobilität für neue Mitarbeiter

 

Dienstliche Mobilität

  • Anschaffung hochwertiger Diensträder (z. B. Pedelecs)
  • Überarbeitung der Dienstreiserichtlinien (Pkw nicht als erste Wahl)
  • Einführung von Umweltstandards im Fuhrpark
  • Nutzung von Carsharing oder öff. Fahrradvermietsystemen auf Dienstwegen

 

Organisation

  • Festlegung der Zuständigkeiten/Benennung eines Mobilitätskoordinators
  • regelmäßiges Monitoring zum Stand der Umsetzungen und eine
    Wirkungsabschätzung anhand von regelmäßigen Zählungen und Erhebungen

 

Vorteile und Nutzen

… für Ihre Mitarbeiter/innen:

  • Reduzierung von Mobilitätskosten für den Arbeitsweg
  • Bessere Erreichbarkeit und entspanntes Ankommen
  • Verbesserung der Fitness durch tägliche Bewegung und weniger Stress

… für Ihr Unternehmen:

  • Verbesserung der Erreichbarkeit für Kunden, Besucher und Beschäftigte
  • Geringere betriebliche Mobilitätskosten
  • Reduzierung von Parkraumengpässen
  • Reduktion des PKW-Verkehrsaufkommens am Standort (zwischen 5 und 25%, je nach Konzept und Voraussetzungen am Standort)
  • Verringerung des Stellplatzbedarfs und damit Einsparung von Kosten für Bau, Anmietung, Unterhalt von Stellplätzen
  • Förderung von Gesundheit, Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Verbesserung des Firmenimages: umweltbewusst, innovativ, mitarbeiterfreundlich

… für die Umwelt:

  • Reduktion der verkehrsbedingten Umwelt- und Klimaeinflüsse
  • Verringerung des Verbrauchs fossiler Energieträger